Handelsgesetzbuch (HGB)

Handelsgesetzbuch (HGB)

Def. Das Handelsgesetzbuch ist für Kaufleute in Deutschland eines der wichtigsten Gesetzesbücher. Es regelt die Vorschriften für Kaufleute. Es wurde im Jahr 1897 erlassen.
Inhalte des HGB haben direkte Auswirkung auf die Namensgebung (Firma) eines Unternehmens, die Buchführungspflicht, sowie die Abwicklung von Kaufverträgen.

Ein weiterer wichtiger Punkt ist die Festlegung wer sich „Kaufmann“ nennen darf.

Das HGB kann noch immer in gedruckter, physischer Form in zum Beispiel Buchläden gekauft werden. Allerdings gibt es mittlerweile auch eine Fassung im Internet.

Ein weiteres, wichtiges Gesetzbuch ist das Bürgerliche Gesetzbuch (BGB).

HGB als Buch, 61. Auflage, Stand 2017